250
Passwort vergessen

Neuer Klinikverbund in Oberbayern geplant

  • News des Tages

Den Landkreisen Weilheim-Schongau, Landsberg am Lech und Fürstenfeldbruck steht womöglich die Gründung eines gemeinsamen Klinikverbunds bevor. Offiziellen Mitteilungen zufolge trafen sich die Landräte und Klinikverwaltungen der Regionen im Westen von München bereits zu Vorgesprächen. Ergebnis sei gewesen, Modelle für eine Kooperation und insbesondere ein Konzept für einen Klinikverbund auszuarbeiten. Die vier Krankenhäuser der Region verfügen über 940 Betten und versorgen rund eine halbe Millionen Menschen.

Anlass sind nach Aussagen von Verantwortlichen in aktuellen Berichten der Süddeutschen Zeitung und des Bayerischen Rundfunks die Entwicklung der bundesweiten Klinikbranche hin zur Spezialisierung sowie erwartbare finanzielle Einbußen durch neue Mindestmengenregelungen. „Ziel ist es, die Krankenversorgung in kommunaler Hand zu behalten und zu sichern, medizinische Schwerpunkte und Kompetenzzentren zu bilden, sowie Synergien in verschiedenen Bereichen zu nutzen", heißt es in einer Mitteilung.

 

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich