250
Passwort vergessen

Videointerview 16. Nationales DRG-Forum

Heimig: Neue Ziehung noch dieses Jahr

  • News des Tages

Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat vorgeschlagen, noch in diesem Jahr weitere Kliniken per Lotterie zur Teilnahme an der Kostenkalkulation zu verpflichten. Das sagte InEK-Geschäftsführer Dr. Frank Heimig im Videointerview mit BibliomedManager. Die erste Ziehung habe bestehende Datenlücken bei minimal-invasiven Aortenklappen und anderen Eingriffen im Zusammenhang mit Herzinsuffizienz nicht schließen können. „Deshalb schlagen wir vor, dass man noch im Laufe des Jahres ergänzt“, sagte Heimig. Die Selbstverwaltungspartner hatten ursprünglich vereinbart, erst innerhalb von drei Jahren eine erneute Ziehung anzusetzen.

Einige Kliniken aus der ersten Ziehung sind nach Aussage des InEK-Chefs anschließend aus der Kalkulation ausgestiegen und nahmen auch die damit verbundenen finanziellen Einbußen in Kauf. Sieben Häuser waren es laut Heimig - allesamt mit einem kardiologischen Schwerpunkt. Heimig betonte aber, dass das schlechte Ergebnis der ersten Ziehung vor allem ein statistisches Ereignis darstellte. Eine Simulation aller möglichen Ziehungsergebnisse hatte ergeben, dass nur 2,6 Prozent aller Ziehungen hätten noch schlechter ausfallen können, als das Ergebnis vom Herbst vergangenen Jahres. 

 

Autor

 Peter Carqueville

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich