250
Passwort vergessen

Nach Kabinettsbeschluss

Christliche Häuser lehnen pauschale Personalvorgaben ab

  • News des Tages

Mit großer Deutlichkeit haben sich die Christlichen Krankenhäuser in Deutschland (CKiD) in die Debatte um Personalmindeststandards eingeschaltet. Sie lehnen pauschale festgelegte Personalvorgaben, wie das Bundeskabinett sie am Mittwoch beschloss, und fordert flexible Spielräume. Bauliche Besonderheiten oder der Qualifikationsmix der Mitarbeiter sollten Berücksichtigung finden, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. Der nun vorgelegte Gesetzesentwurf sei keine Lösung für die Probleme der Pflege im Krankenhaus. 

Zwar begrüßt der Verband, dass die Bundesregierung mehr finanzielle Mittel für Pflegepersonal zur Verfügung stellt. Für pauschale Vorgaben seien die Kliniken zu unterschiedlich strukturiert. "Stattdessen brauchen wir geeignete Instrumente, die den Personalbedarf in den einzelnen Abteilungen valide bestimmen", sagte der Vorsitzende des Deutschen Evangelischen Krankenhausverband e.V (DEKV) Christoph Radbruch. "Diese sollten die Zusammensetzung der bestehenden Teams, die Patientenstruktur und bauliche Voraussetzungen mit einbeziehen. Damit die Maßnahmen den Patienten wirklich zugutekommen, muss jedes Krankenhaus sie eigenverantwortlich mitgestalten können." Der Verband kritisiert zudem, es stünden nicht genug Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, um den Bedarf zu decken. Betroffene Häuser, die die Vorgaben unverschuldet nicht erfüllen können, mit Sanktionen zu belegen, bezeichnet die CKiD in ihrer Mitteilung als "kontraproduktiv". An den anstehenden Verhandlungen zwischen Selbstverwaltung und Krankenkassen werden sich die CKiD nach eigener Aussage "konstruktiv mit eigenen Lösungsvorschlägen beteiligen". 

Autor

 Peter Carqueville

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Lippenbekenntnis Kooperation?

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich