250
Passwort vergessen

ERgebnis 2016

Vivantes macht 13,2 Millionen Euro Gewinn

  • News des Tages

Deutschlands größtes kommunales Krankenhaus Vivantes hat seinen Wachstumskurs im vergangenen Jahr fortgesetzt und dabei einen Gewinn von 13,2 Millionen Euro erwirtschaftet. Im Vorjahr hatte der Überschuss noch 25,4 Millionen Euro betragen, war allerdings von einem Einmaleffekt in Höhe von 16,9 Millionen Euro beeinflusst worden. Der Umsatz erhöhte sich für das Geschäftsjahr 2016 leicht auf 1,16 Milliarden Euro nach 1,09 Milliarden Euro 2015. „Vivantes erreicht seit 2004 positive Jahresabschlüsse“, heißt es in einer Pressemitteilung des Berliner Klinikkonzerns. Im Vorfeld hatte der Tagesspiegel außerdem mit Verweis auf eigene Informationen berichtet, Vivantes würde kommende Woche die Neubesetzung des vakanten Postens der Geschäftsführung für das Personalmanagement bekannt geben. Die neue Geschäftsführerin würde demnach aus Potsdam kommen.

Die Zahl der stationären Behandlungen ist laut Vivantes im vergangenen Jahr auf 243.556 gestiegen (2015: 235.622), die der ambulanten auf 331.873 (2015: 322.503). 2016 habe man darüber hinaus 558 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt, mehr als 15.000 Mitarbeiter seien nun im Einsatz für das Krankenhausunternehmen. Vivantes versorge fast 40 Prozent der Schlaganfallpatienten Berlins. Die Zahl der Geburten an den Vivantes-Standorten sei von 12.099 im Jahr 2015 auf 12.602 im vergangenen Jahr gestiegen. Die Antibiotika-Tagesdosen hätten um sechs Prozent reduziert werden könne.

„Die Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in Medizin und Pflege bei Vivantes haben oberste Priorität“, teilte die Vorstandsvorsitzende Andrea Grebe mit. Eibo Krahmer, Geschäftsführer für Finanzen ergänzte: „Vivantes ist derzeit ein solide aufgestelltes Unternehmen und verfolgt nach wie vor die Strategie, alle Leistungen im eigenen Konzern zu erbringen.“ Dies hatte Krahmer bereits im Herbst im „Bilanzgespräch“ des Fachmagazins „f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus“ deutlich gemacht und darüber hinaus auf die starke Investitionstätigkeit von Vivantes verwiesen. Jährlich investiert Vivantes laut Krahmer aus Eigenmitteln 35 Millionen Euro. 

 

Autor

Dr. Stephan Balling

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich