250
Passwort vergessen

Vorläufiger Jahresabschluss

Dortmund schließt 2016 mit Rekordüberschuss ab

  • News des Tages

Das Klinikum Dortmund hat das vergangene Jahr laut einer Mitteilung der kommunalen Verwaltung zum vorläufigen Jahresabschluss mit einem Rekordergebnis von 5,6 Millionen Euro Überschuss abgeschlossen. Es wäre der beste Abschluss seit der Gründung der GmbH 2002. Das mit den Krankenkassen vereinbarte Budget sei zu 100 Prozent erfüllt worden. Der Mitteilung zufolge stellte das Klinikum rund 100 zusätzliche Mitarbeiter ein, vor allem für den Ärztlichen Dienst und die Pflege. "Wenn das Klinikum seinen Kurs so erfolgreich wie in den letzten Jahren fortsetzen wird, dann sind auch die notwendigen Investitionen gesichert", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung Rudolf Mintrop. Die Investitionen der kommenden zwei Jahre belaufen sich demnach auf 45 Millionen Euro unter anderem für neue Stationen im Klinikzentrum Nord, ein neues Stationsgebäude mit 150 Betten und ein neues Blockheizkraftwerk für den Standort Mitte.

 

 

Autor

 Peter Carqueville

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich