250
Passwort vergessen

Jahresbilanz

Fehlbetrag bei Kliniken Südostbayern stark gesunken

  • News des Tages

Die Kliniken Südostbayern AG hat ihr Defizit im vergangenen Jahr auf 600.000 Euro verringert. 2015 lag der Fehlbetrag noch bei 3,3 Millionen Euro. „Wir sind wieder investitionsfähig und mit all unseren Vorhaben auf Kurs“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Kliniken Südostbayern, Uwe Gretscher, am Freitag bei der Hauptversammlung in Teisendorf. Für 2017 werde der Landkreis Traunstein, einer der beiden Träger der Kliniken, 2,9 Millionen Euro für größere Baumaßnahmen bereitstellen, teilte die Gesellschaft mit. Dies könne als „konkreter Baustein für eine erfolgreiche Zukunft der Kliniken Südostbayern AG verstanden werden“, hieß in einer Mitteilung der Kliniken.

2013 hatte der Fehlbetrag des Klinikverbundes noch bei fast neun Millionen Euro gelegen. Nur mit einem Investitionszuschuss von zehn Millionen Euro hätten die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land die Kliniken damals vor der Insolvenz bewahren können, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Siegfried Walch. „Jetzt ist die AG gerettet und die Arbeitsplätze sind gesichert“, erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende. Im vergangenen Jahr haben die Kliniken Südostbayern ihr Leistungsspektrum ausgeweitet. An den Kreiskliniken Ruhpolding und Berchtesgaden wurden mit der multimodalen Schmerztherapie neue stationäre Versorgungsangebote für chronische Schmerzpatienten geschaffen. Am Klinikum Traunstein wurde die Klinik für Plastische, Rekonstruktive Chirurgie und Handchirurgie sowie die neue Abteilung für Neuroradiologie mit ihrer neuroradiologisch diagnostischen und interventionellen Versorgung insbesondere von Schlaganfallpatienten erweitert. Insgesamt versorgt die Gesellschaft an sechs Standorten jährlich über 56.000 stationäre Patienten und beschäftigt 3.700 Mitarbeiter.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich