250
Passwort vergessen

Ärztegewerkschaft sieht Chancen in Digitalisierung

Marburger Bund fordert IT-Investitionen in Milliardenhöhe

  • News des Tages

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund sieht dringenden Bedarf, die Informationstechnologie (IT) in Krankenhäusern zu modernisieren. Notwendig sei ein staatliches Sonderprogramm in Höhe von zehn Milliarden Euro in den nächsten sechs Jahren, heißt es in einem Beschluss der Hauptversammlung des Verbandes vom vergangenen Wochenende. Dieses Geld solle beispielsweise dafür genutzt werden, um die IT-Systeme in Krankenhäusern besser aufeinander abzustimmen und die Systeme auch am Krankenbett zur Verfügung zu stellen.

Grundsätzlich sieht der Marburger Bund mehr Chancen als Risiken in den digitalen Entwicklungen im Gesundheitswesen. „Digitalisierung kann der Verbesserung der Gesundheitsversorgung dienen, wenn sie zum Wohle des Patienten und zum Wohle des Arztes im Sinne einer effektiveren und effizienteren Berufsausübung eingesetzt wird“, heißt es in dem Beschluss der Hauptversammlung. So könnten Ärzte beispielsweise von Informationen zu Vorerkrankungen, zur Medikation oder bereits erfolgten therapeutischen Maßnahmen profitieren. In ihrem Beschluss forderten die Ärzte zudem hohe Anforderungen an den Datenschutz: „Die Einführung und Ausweitung digitaler Kommunikation schafft erhebliche neue Angriffspunkte und muss daher unbedingt höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.“

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich