250
Passwort vergessen

Destatis-Zahlen

Radiologen sind Spitzenverdiener

  • News des Tages

Unter den niedergelassenen Ärzten erzielen Radiologen weiterhin die höchsten Einnahmen. Praxen der Fachgebiete Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie erwirtschafteten 2015 im Durchschnitt einen Reinertrag von 850.000 Euro, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) gestern mit. Praxen der Augenheilkunde kamen auf durchschnittlich 370.000 Euro, bei Orthopäden waren es 310.000 Euro. Der Reinertrag gibt die Differenz zwischen Einnahmen und Ausgaben an, berücksichtigt aber keine Ausgaben für Praxisübernahmen oder Sozialabgaben.

Den niedrigsten Reinertrag erzielten Praxen der Fachgebiete Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Bei ihnen lag der Wert im Schnitt bei 180.000 Euro. Im Durchschnitt aller Fachrichtungen waren es 258.000 Euro je Praxis, wobei rund 70 Prozent der Einnahmen aus der Gesetzlichen Krankenversicherung kamen. Gegenüber dem Jahr 2011 legte der Reinertrag damit um 24.000 Euro oder rund zehn Prozent zu.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich