250
Passwort vergessen

Krankenhaus-Statistik

NRW: Mehr Personal und Patienten im Jahr 2016

  • News des Tages

In den nordrhein-westfälischen Krankenhäusern ist im vergangenen Jahr die Zahl der vollstationären Behandlungen und ärztlichen sowie nichtärztlichen Beschäftigten gestiegen. Wie die Statistikstelle des Landes gestern mitteilte, versorgten die NRW-Krankenhäuser im Jahr 2016 gut 4,6 Millionen Patienten vollstationär. Das waren zwei Prozent mehr als im Jahr 2015 (4,5 Millionen). Die Zahl der Pflegekräfte stieg im gleichen Zeitraum gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent auf rund 102.000 Beschäftigte. Bei den hauptamtlichen Ärzten war ein Plus von 3,4 Prozent auf etwa 41.000 Personen zu verzeichnen.

Bei der Anzahl an Krankenhäusern gab es einen leicht Rückgang: Sie sank gegenüber dem Vorjahr – auch aufgrund von Fusionen – um vier Kliniken auf 384. Auch die Verweildauer ging leicht zurück: von 7,3 auf 7,2 Tage.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich