250
Passwort vergessen

Einigung in Mecklenburg-Vorpommern

Letzter Landesbasisfallwert für 2017 beschlossen

  • News des Tages

Mecklenburg-Vorpommern ist das letzte Bundesland, in dem sich die Krankenkassen und die Landes-Krankenhausgesellschaft auf einen neuen Landesbasisfallwert geeinigt haben. Der landeseinheitliche Durchschnittspreis für Krankenhausleistungen liegt demnach für das Jahr 2017 bei 3.347,85 Euro. Das bestätigte der Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern (KGMV), Wolfgang Gagzow, der Nachrichtenagentur dpa. Der Landesbasisfallwert ist im Vergleich zum Vorjahr (2016: 3.278,19 Euro) um 2,13 Prozent angestiegen (2015 auf 2016: 2,74 Prozent). "Wir haben uns dieses Jahr außergewöhnlich spät geeinigt", so Gagzow auf Anfrage von BibliomedManager. Grund dafür seien die komplexen bundesgesetzlichen Rahmenbedingungen, die die Konsensfindung von Jahr zu Jahr mehr erschwerten. "Wir hatten dicke Bretter zu bohren, um eine für beide Seiten tragfähige Kompromisslösung zu finden", sagt der KGMV-Geschäftsführer.

Damit stehe die erforderliche Rechtsbasis für die konkreten Budgetvereinbarungen der Akutkrankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern für 2017 zur Verfügung, unterstrich Steffen Althorn, von der vdek-Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern für die Krankenkassen des Bundeslandes.
Die Vertreter der Krankenhäuser und der Krankenkassen handeln den Landesbasisfallwert jährlich neu aus. Er soll unter anderem Weiterentwicklungen des DRG-Systems und der Abrechnungsregeln für das laufende Jahr einpreisen. Berücksichtigt werden muss aber auch der Veränderungswert, der auf Bundesebene von der Deutschen Krankenhausgesellschaft und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen sowie der Privaten Krankenversicherung vereinbart wird. Die Preise werden dann aus dem Landesbasisfallwert und den sogenannten „Relativgewichtspunkten“ je Fall berechnet.

Autor

 Sabine Rößing

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich