250
Passwort vergessen

"Wenn Schweigen gefährlich ist"

Aktionsbündnis Patientensicherheit informiert zum Thema Kommunikation

  • News des Tages

Der diesjährige Internationale Tag der Patientensicherheit (ITPS) am 17. September, ausgerufen vom Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS), steht unter dem Motto Kommunikation: "Wenn Schweigen gefährlich ist." Kommunikationsdefizite im Gesundheitswesen gefährdeten die Patientensicherheit häufiger noch als technisches Versagen, begründen die Organisatoren des ITPS. Als Gäste zum geplanten Aktionstag erwarte die Organisation Vertreter von Gesundheitseinrichtungen in Deutschland, der Schweiz und aus Österreich. Die Organisatoren möchten unter anderem bewirken, dass der Aktionstag aufgenommen wird in die Liste der internationalen Aktionstage der Vereinten Nationen (UN) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Unterstützung zu Thema und Veranstaltung erklärten Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der unparteiische Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Josef Hecken, und Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied des G-BA und selbst Mitglied im Kuratorium des APS.

Autor

 Sabine Rößing

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich