250
Passwort vergessen

Statements zum Aktionstag Patientensicherheit

"Sicherheit hat höchste Priorität"

  • News des Tages

„Die Sicherheit der Patienten hat in unseren Krankenhäusern höchste Priorität“, betonte der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands (VKD) mit Blick auf den kommenden 3. Internationalen Tag der Patientensicherheit (ITPS) am 17. September. Dieser wird ausgerufen vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) und steht dieses Jahr unter dem Motto Kommunikation. Mediziner, Pflegende und alle anderen Mitarbeiter arbeiteten täglich daran, „im Bereich Patientensicherheit  weitere Verbesserungen zu erreichen“. Der Verband verweist in diesem Zusammenhang auf eine rückläufige Zahl multiresistenter Infektionen in Krankenhäusern und eine „stabil auf niedrigstem Niveau liegende Anzahl von Behandlungsfehlern“.

Die Zahl der den Krankenkassen gemeldeten und begutachteten Verdachtsfälle lag laut Statistik des Medizinischen Dienstes des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen im vergangenen Jahr bei etwas über 15.000 Fällen. Die AOK allein ermittelte nach Angaben ihres Bundesverbandes unter ihren Versicherten im Vorjahr insgesamt 15.104 neu gemeldete Verdachtsfälle. Die meisten betrafen demnach chirurgische oder unfallchirurgische Eingriffe, gefolgt von den Fachgebieten Orthopädie, Innere Medizin und Zahnmedizin. Knapp ein Viertel der gemeldeten Verdachtsfälle wurde im Rahmen der Beratung durch spezialisierte Mitarbeiter und überwiegend mit Unterstützung des MDK bestätigt, meldet die AOK in einer Mitteilung anlässlich des anstehenden Aktionstages zur Patientensicherheit.

Außerdem verweist die AOK auf eine repräsentative-Umfrage unter 1.816 gesetzlich Krankenversicherten, wonach mehr als die Hälfte der gesetzlich Versicherten immerhin weiß, dass sie von ihrer Krankenkasse im Falle eines vermuteten Behandlungsfehlers Unterstützung erhalten. Zwei Drittel der Befragten seien zudem darüber informiert, dass diese Unterstützung der Kassen kostenfrei ist. 

Autor

 Sabine Rößing

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich