250
Passwort vergessen

Wegen Tarifverhandlungen zum Gesundheitsschutz

Streik an der Charité gestartet

  • News des Tages

Seit heute Vormittag sind Beschäftigte an allen Standorten der Berliner Charité – Universitätsmedizin Berlin im Ausstand. Das teilte die Gewerkschaft Verdi mit. An den drei Krankenhaus-Standorten der Charité soll es nach Gewerkschaftsangaben unter anderem zur Verschiebung planbarer Operationen kommen. Mit dem Streik will Verdi in der Auseinandersetzung um einen Tarifvertrag für Gesundheitsschutz Druck ausüben. Die Charité und Verdi verhandeln seit Anfang Juli über einen neuen Tarifvertrag Gesundheitsschutz. Der Ende Juni ausgelaufene Tarifvertrag regelt die personelle Besetzung auf Stationen. Verdi hat darüber hinaus die Beschäftigten der Berliner und Brandenburger Krankenhäuser für morgen zu einer Demonstration vor dem Bundesgesundheitsministerium aufgerufen. Die Gewerkschaft will damit vor der Bundestagswahl für mehr Personal im Krankenhaus auf die Straße gehen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich