250
Passwort vergessen

Nachricht aus Siegburg

InEK lost neue Kalkulationshäuser aus

  • News des Tages

Das Siegburger Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) hat die Ergebnisse der Nachziehung vom vergangenen Freitag veröffentlicht. Die Listen mit den ausgelosten Häusern, die nun für fünf Jahre zur Teilnahme an der Kalkulation zur Ermittlung der Fallpauschalen verpflichtet sind, sind auf der Website des InEK einzusehen. Mit der Nachlosung von Freitag erfüllt das InEK einen gesetzlichen Auftrag an die Mitglieder der Selbstverwaltung.

Ziel ist es, durch eine repräsentativere Datenbasis zu einer realistischeren Berechnungsgrundlage für Fallpauschalen und die sogenannten Investitionsbewertungsrelationen zu kommen. Auch zu deren Ermittlung zog das Institut am Freitag zusätzliche Kalkulationshäuser nach, ebenso wie aus dem Bereich der Psychiatrie. Im Fokus des InEK standen in der aktuellen Ziehungsrunde Häuser mit einem Leistungsspektrum aus dem Bereich der Orthopädie und der Herz-Kreislauf- Erkrankungen, sowie Häuser in privater Trägerschaft. Letztere sind nach Erkenntnissen des InEK in der Runde der Kalkulationshäuser bislang unterrepräsentiert. Die gezogenen Teilnehmer, darunter einige Helios- und Asklepios-Häuser, werden in diesen Tagen individuell benachrichtigt. f&w hat die Ziehung redaktionell begleitet. Der ausführliche Artikel ist für alle f&w-Abonnenten schon jetzt frei verfügbar.

Autor

 Sabine Rößing

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich