250
Passwort vergessen

Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

Zahl der herzchirurgischen Eingriffe leicht gesunken

  • News des Tages

In den Fachabteilungen für Herzchirurgie in Deutschland ist die Zahl der Operationen im vergangenen Jahr leicht auf 103.128 zurückgegangen. 2015 waren es 103.967. Das geht aus der Leistungsstatistik der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) hervor, die die DGTHG Ende vergangener Woche vorgestellt hat. Zählt man die Herzschrittmacher- und Defibrillator-Eingriffe sowie die Operationen der herznahen Hauptschlagader ohne Einsatz der Herz-Lungen-Maschine dazu, steigt die Anzahl der Eingriffe auf 130.345. Trotz der Zunahme älterer Patienten in den herzchirurgischen Fachabteilungen sei die Krankenhaus-Überlebensraten stabil geblieben, teilte die DGTHG mit.

Einen leichten Rückgang der Eingriffe gab es beispielsweise bei den isolierten und kombinierten koronaren Bypass-Operationen. Hier sank die Anzahl leicht von 51.941 im Jahr 2015 auf 50.114 im Jahr 2016. Hintergrund sei, dass die Koronare Herzkrankheit zunehmend durch eine Katheterintervention mit Einsetzen eines Stents behandelt werde. Einen Anstieg der Eingriffe verzeichnete die DGTHG hingegen bei den Herzklappen-OPs. Waren es 2015 noch 32.346 Eingriffe, lag der Wert im vergangenen Jahr bei 33.451.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich