250
Passwort vergessen

"Peinlicher Rückstand" in der Digitalisierung

VKD fordert Fortsetzung des Strukturfonds

  • News des Tages

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands hat angeregt, den Strukturfonds weiterlaufen zu lassen. Der Fonds solle „deutlich aufgestockt“ werden, forderte VKD-Präsident Josef Düllings in einer Mitteilung des Verbands. Wer dem Ärzte- und Pflegekräftemangel begegnen wolle, müsse mehr investieren. „Die Kassenlage von Bund, Ländern und Krankenkassen gibt es jetzt her“, so Düllings. Alleine würden die Kliniken den Strukturwandel nicht schaffen. Der VKD-Präsident hält überdies eine Investitionsoffensive zur Digitalisierung für dringend notwendig. Die deutschen Krankenhäuser wiesen international einen „peinlichen Rückstand“ in der Digitalisierung auf. Die „über Jahre mangelhafte Investitionsfinanzierung“ der Bundesländer habe dazu geführt, dass die Entwicklung an den deutschen Kliniken vorbeigezogen sei. Der Rückstand lasse sich nur mit einer Investitionsoffensive aus Bundesmitteln aufholen, so Düllings. Nötig seien schätzungsweise zwei Milliarden Euro pro Jahr über fünf Jahre.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich