250
Passwort vergessen

Positionspapier

Wissenschaft und Wirtschaft für steuerliche Forschungsförderung

  • News des Tages

Mehr als zwanzig Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbände haben mit Blick auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen gefordert, eine steuerliche Forschungsförderung einzuführen. „Um bundesweit nachhaltige Innovationsimpulse zu erzielen, muss die steuerliche Forschungsförderung den innovativen Unternehmen zugänglich sein“, heißt es in dem Papier, das unter anderem der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI), der Verband forschender Arzneimittelhersteller (VfA) und die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) erstellt haben. Die steuerliche Unterstützung solle einen Anreiz für mehr Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in der Wirtschaft setzen und die Eigeninitiative der Unternehmen stärken, heißt es in dem Papier. Externe Entwicklungsaufwendungen wie die Auftragsforschung sollten künftig als förderfähig berücksichtigt werden.

Die meisten europäischen Nachbarländer hätten längst erkannt, dass eine steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung eine Investition in die Zukunft sei, erklärte der BPI-Vorstandsvorsitzende Martin Zentgraf. Damit bis zum Jahr 2025 insgesamt 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts in Forschung und Entwicklung investiert würden, seien zusätzliche Maßnahmen wie die steuerliche Förderung notwendig. Das 3,5-Prozent-Ziel hatte die Bundesregierung in dieser Legislaturperiode ausgerufen. Derzeit liegt der Wert bei drei Prozent.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich