250
Passwort vergessen

Bayern

Kosten der bayerischen Krankenhäuser steigen um 4,1 Prozent

  • News des Tages

Die Gesamtkosten der bayerischen Krankenhäuser lagen im vergangenen Jahr bei 15,8 Milliarden Euro. Das ist ein Anstieg um 4,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, teilte das Bayerische Landesamt für Statistik mit. Größter Ausgabenposten waren die Personalkosten mit 9,6 Milliarden Euro. Sie trugen etwas mehr als 60 Prozent zu den Gesamtausgaben bei. Je Behandlungsfall betrugen die durchschnittlichen stationären Krankenhauskosten (bezogen auf die bereinigten Kosten) 4.560 Euro. Ein Berechnungs- beziehungsweise Belegungstag kostete 632 Euro.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich