250
Passwort vergessen

Josef-Hospital Delmenhorst

Land unterstützt JHD-Sanierung

  • News des Tages

Das in finanzielle Schwierigkeiten geratene Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) wird voraussichtlich Unterstützung vom Land Niedersachsen erhalten. Das Land habe eine Ausfallbürgschaft in Höhe von insgesamt fünf Millionen Euro in Aussicht gestellt, teilte die Stadt Delmenhorst gestern mit. Die Niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt wolle die Sanierung des Delmenhorster Krankenhauses unterstützen, soweit dies rechtlich möglich sei, heißt es. Der Förderbescheid über 70 Millionen Euro für den Neubau eines Krankenhauses bleibe bestehen.

Das JHD hatte im September ein Schutzschirmverfahren eingeleitet und damit begonnen, einen Sanierungsplan zu erstellen. Kürzlich hat sich die Lage aber verschärft. Die Stiftung St. Josef-Stift, die 90 Prozent der Anteile am JHD hält, hatte der Stadt mitgeteilt, dass sie sich nicht an der weiteren Liquiditätssicherung beteiligen werde. Daraufhin hatte die Stadt, die zehn Prozent am Klinikum hält, dem JHD zur Sicherung seiner Zahlungsfähigkeit 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich