250
Passwort vergessen

Reha-Markt

Celenus übernimmt Inoges

  • News des Tages

Celenus hat heute den Erwerb der Mehrheitsbeteiligung an der Inoges Holding GmbH und damit den Markteintritt in den „hochattraktiven“ ambulanten Rehabilitationsmarkt bekannt gegeben. Das von Wolfgang K. Hoever gegründete Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern ist unter anderem auf die ambulante Rehabilitation spezialisiert und verfügt über ein Netzwerk von 30 Standorten inklusive zweier stationärer Rehabilitationseinrichtungen. „Das breite ambulante Dienstleistungsspektrum, das Inoges mitbringt, ist eine große Chance für Celenus“, erklärte die Vorstandsvorsitzende Susanne Leciejewski. „Mit der Fusion von ambulanten und stationären Rehabilitationsleistungen sowie den innovativen Angeboten und der hohen Qualität, werden wir zu einem der führenden Anbieter im deutschen Rehabilitationsmarkt.“ Beide Geschäftsfelder sollen weiterentwickelt und ausgebaut werden, damit Patienten Dienstleistungen aus einer Hand erhalten könnten. 

In der Fachzeitschrift f&w - führen und wirtschaften im Krankenhaus hatte Leciejewski vor einigen Monaten mehr Verzahnung von Akutversorgung, Pflege und Reha gefordert. „ Wenn wir prüfen, welche Häuser zu uns passen, dann sind es genau solche, die fortschrittliche Ideen für die Vernetzung der Leistungsbereiche entwickeln.“ 

Inoges-Gründer Hoever soll dem Unternehmen erhalten bleiben. Die Celenus Kliniken betreiben bislang 17 Reha-Kliniken mit einer Kapazität von rund 2.900 Betten. Seit 2015 ist Celenus Teil des Orpea-Konzerns mit Hauptsitz in Paris, der stationäre Pflegeeinrichtungen, Reha-Kliniken und psychiatrische Kliniken betreibt. 

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich