250
Passwort vergessen

Sanierung

Sontheimer soll Anregiomed retten

  • News des Tages

Gerhard M. Sontheimer wird neuer Vorstand des schwer angeschlagenen mittelfränkischen kommunalen Krankenhausbetreibers Anregiomed. Wie das Unternehmen mitteilte, stimmte der Verwaltungsrat gestern einstimmig für den 58-Jährigen, der derzeit noch Vorstand des Medizintechnikunternehmens Vanguard ist. Wann er nach Ansbach wechseln wird, ist wegen bestehender vertraglicher Verpflichtungen noch unklar, als spätester Termin wird September 2018 genannt. Beide Seiten streben einen früheren Termin an. Bis zu Sontheimers Amtsantritt soll der bisherige Interimsvorstand Jörg Reinhard seine Tätigkeit fortführen. Sontheimer erhält in Ansbach einen Fünf-Jahresvertrag.

Sontheimer war vor seiner Tätigkeit bei Vanguard mehrere Jahre Geschäftsführer und Vorstand mehrerer privater und öffentlicher Krankenhäuser sowie Reha-Kliniken. Unter anderem führte er in seiner zehnjährigen Tätigkeit die Gesundheit Nordhessen Holding in Kassel in die schwarzen Zahlen.

Anregiomed ist ein Verbund der Kliniken Ansbach, Dinkelsbühl, Rothenburg und der Praxisklinik Feuchtwangen. In den Hauptfachabteilungen und Belegabteilungen des Verbunds sind rund 2.500 Mitarbeiter tätig, die jährlich 40.000 akutstationäre Patienten versorgen.

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich