250
Passwort vergessen

Matthias Bracht Vorstandsvorsitzender

Kommunale Großkrankenhäuser gründen Verein

  • News des Tages

Die Arbeitsgemeinschaft Kommunaler Großkrankenhäuser (AKG) will mit der Gründung eines gleichnamigen Vereins noch schlagkräftiger werden. Wie der Verband zum Wochenende mitteilte, wollen die 22 Großkrankenhäuser und Krankenhausverbünde ihre seit 1997 bestehende Zusammenarbeit weiter intensivieren und professionalisieren. Vorstandsvorsitzender des Vereins ist Matthias Bracht, Geschäftsführer Medizin am KRH Klinikum Region Hannover. Eibo Krahmer (Geschäftsführung Finanzmanagement, Infrastruktur und Digitalisierung, Vivantes) und Dirk Balster (Kaufmännischer Geschäftsführer Klinikum Chemnitz) sind seine Stellvertreter. 

Die Notwendigkeit zu einer intensiveren Zusammenarbeit ergebe sich aus dem Wettbewerb mit weltweit agierenden Konzernen und dem Diskurs mit bundesweit tätigen Krankenkassen, erklärte die Arbeitsgemeinschaft in einer Mitteilung. Als aktuelle Themen werden unter anderem die auskömmliche Finanzierung der Vorhaltungen für die Notfallversorgung sowie der IT-Infrastruktur genannt. Alle AKG-Krankenhäuser würden hinsichtlich ihrer sensiblen IT-Strukturen als „kritische Infrastruktur“ eingestuft, die Sicherheitsanforderungen seien besonders hoch. Der Verein vertritt eigenen Angaben zufolge rund 7,5 Prozent des gesamtdeutschen Krankenhausmarktes. 

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich