250
Passwort vergessen

40. Deutscher Krankenhaustag

Koalition soll Personalkosten refinanzieren

  • News des Tages

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat zum heutigen Auftakt des Deutschen Krankenhaustages an die Politik appelliert, das Klinikpersonal zu stärken und die Bürokratie abzubauen. "Die Themen Personalsicherung und Fachkräftemangel in der Pflege sind die zentralen Reformbaustellen in der kommenden Legislaturperiode", erklärte Präsident Thomas Reumann heute in Düsseldorf. Die in den Sondierungspapieren von Union, FDP und Grünen angekündigte Verbesserung der Refinanzierung der Personalkosten für die Krankenhäuser müsse umgesetzt werden. Irene Maier, Repräsentantin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK), forderte, notwendigen Reformen in der Pflege notfalls auch auf Kosten der schwarzen Null umzusetzen. Sie erwarte, dass sie die seit Langem überfälligen Reformen im Bereich der Pflege im Krankenhaus im Koalitionsvertrag festgelegt und konsequent umgesetzt werden. "Die Pflege braucht grundlegende strukturelle Reformen. Und die kosten nun einmal Geld, schwarze Null hin oder her", sagte Maier.

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich