250
Passwort vergessen

Rückzahlungen für Mietnachlässe

MediClin muss Rückstellungen in Millionenhöhe bilden

  • News des Tages

Die MediClin AG muss möglicherweise Mietnachlässe für einige ihrer Rehabilitationskliniken zurückzahlen. Der Klinikbetreiber muss deshalb 19,5 Millionen Euro an Rückstellungen bilden, teilte MediClin gestern mit. Die Aktiengesellschaft hatte zwischen 2005 und 2007 für zehn der 21 angemieteten Rehabilitationskliniken Mietnachlässe in Höhe von rund 21 Millionen Euro erhalten. Damals wurde vereinbart, dass MediClin Gelder zurückzahlen muss, wenn die Kliniken bestimmte Erfolgsparameter erreichen. Da dies derzeit als wahrscheinlich gelte, müssten nun die Rückstellungen gebildet werden, teilte der Klinikbetreiber mit.

Aufgrund der Auswirkungen auf die Bilanz muss MediClin nun die Prognose für die Konzernzahlen anpassen. Derzeit gehe der Vorstand von einem Konzernbetriebsergebnis für das Geschäftsjahr 2017 zwischen 5,5 und 7,5 Millionen Euro aus.

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich