250
Passwort vergessen

Delmenhorst

Josef-Hospital soll erhalten bleiben

  • News des Tages

Der Delmenhorster Stadtrat hat am Dienstagabend in einer Sondersitzung mit großer Mehrheit für den Erhalt des Josef-Hospitals gestimmt. Die Stadt will dafür weiteres Geld freigeben. Wie der Weser Kurier berichtet, sollen die bereits zur Verfügung gestellten Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro kurzfristig um weitere zwei Millionen Euro aufgestockt werden. Bis Ende 2020 würden voraussichtlich bis zu 23,5 Millionen Euro für die Sanierung benötigt. Wie die Zeitung berichtet, könnten sich die Gesamtkosten für die Stadt in den kommenden Jahren – unter anderem für einen Neubau am Standort Mitte und weitere Sanierungsvorhaben – gar auf bis zu 40 Millionen Euro summieren. Der Stadtrat sprach sich laut Medienberichten zudem dafür aus, die Verhandlungen mit der Stiftung St. Josef-Stift zur vollständigen Übernahme der Gesellschaftsanteile fortzusetzen. Derzeit sind zehn Prozent der Anteile in städtischer Hand, den Rest hält die Stiftung.

Vor zwei Monaten hatte das Josef-Hospital ein Schutzschirmverfahren eingeleitet, um einen Sanierungsplan erstellen zu können.  

Autor

 Mark Sleziona

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich