250
Passwort vergessen

Delmenhorst

Josef-Hospital soll erhalten bleiben

  • News des Tages

Der Delmenhorster Stadtrat hat am Dienstagabend in einer Sondersitzung mit großer Mehrheit für den Erhalt des Josef-Hospitals gestimmt. Die Stadt will dafür weiteres Geld freigeben. Wie der Weser Kurier berichtet, sollen die bereits zur Verfügung gestellten Mittel in Höhe von 1,5 Millionen Euro kurzfristig um weitere zwei Millionen Euro aufgestockt werden. Bis Ende 2020 würden voraussichtlich bis zu 23,5 Millionen Euro für die Sanierung benötigt. Wie die Zeitung berichtet, könnten sich die Gesamtkosten für die Stadt in den kommenden Jahren – unter anderem für einen Neubau am Standort Mitte und weitere Sanierungsvorhaben – gar auf bis zu 40 Millionen Euro summieren. Der Stadtrat sprach sich laut Medienberichten zudem dafür aus, die Verhandlungen mit der Stiftung St. Josef-Stift zur vollständigen Übernahme der Gesellschaftsanteile fortzusetzen. Derzeit sind zehn Prozent der Anteile in städtischer Hand, den Rest hält die Stiftung.

Vor zwei Monaten hatte das Josef-Hospital ein Schutzschirmverfahren eingeleitet, um einen Sanierungsplan erstellen zu können.  

Autor

 Mark Sleziona

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich