250
Passwort vergessen

Winnenden und Sömmerda

Anschlagsdrohungen gegen Kliniken

  • News des Tages

Gleich zwei Kliniken in Deutschland haben am Dienstagmorgen Anschlagsdrohungen erhalten. Im Klinikum Schloß Winnenden/Zentrum für Psychiatrie im Rems-Murr-Kreis war demnach eine E-Mail eingegangen, in der von einem gefährlichen Gegenstand die Rede war. Das Krankenhaus Sömmerda erhielt fast zeitgleich die Drohung, über die hauseigenen Luftschächte werde Anthrax-Pulver (Milzbrand-Erreger) eingeleitet. 

Laut Mitteilung des Polizeipräsidiums Aalen waren mehrere Streifenwagenbesatzungen ausgerückt und hatten die Einrichtung in Winnenden nach verdächtigen Gegenständen abgesucht. Gefunden wurde nichts, die Ermittlungen hätten keinen ernsthaften Hintergrund ergeben. Während des Einsatzes sorgte ein Fehlalarm der Brandmeldeanlage zusätzlich für einen Feuerwehreinsatz. Nach Angaben der Polizei hatte es auch in anderen Teilen des Bundeslandes Drohungen gegeben, so gingen ähnliche E-Mails bei den Gymnasien in Schramberg (Kreis Rottweil) und Offenburg ein. Auch hier konnte die Polizei Entwarnung geben.

In Sömmerda waren Polizei und Feuerwehr mit einem Großaufgebot angerückt, meldet die Polizeiinspektion Erfurt. Auch Mitarbeiter des Gesundheitsamtes, des Landratsamtes und der Klinikleitung waren am Einsatzort eingebunden. Die Einsatzkräfte prüften sämtliche technischen Zuleitungen, konnten jedoch keine Manipulationen feststellen. Auch die Patienten wiesen keine Krankheitssymptome auf. Umliegende Krankenhäuser wurden zwar vorsorglich in Alarmbereitschaft versetzt und die Notaufnahme geschlossen, Patienten mussten indes nicht evakuiert werden.

Autor

 Mark Sleziona

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich