250
Passwort vergessen

Forschungsförderung

Hochschulmedizin in Sachsen erhält 108 Millionen Euro zusätzlich

  • News des Tages

Die Hochschulmedizin-Standorte Dresden und Leipzig können sich über eine Finanzspritze des Freistaats Sachsen freuen. Der Landtag in Dresden hat gestern zwei Fördervorschläge des Sächsischen Finanzministeriums in Höhe von insgesamt 108 Millionen Euro bewilligt, teilte das Ministerium mit. Für Dresden stellt der Freistaat für den Bau des „Zentrums für Seelische Gesundheit und Altersforschungszentrum“ 85 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standort Leipzig werden 23 Millionen Euro fließen. Hier soll die Ausstattung der Informationstechnologie vorangebracht werden. Mit dem Geld fördert das Bundesland das Universitätsklinikum unter anderem bei der Arbeit des „Smart Medical Information Technology for Healthcare“-Konsortiums. Das Konsortium aus Unikliniken und Hochschulen soll standortübergreifend medizinische Daten nutzen und Ergebnisse für die Versorgung erarbeiten.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich