250
Passwort vergessen

Manipulationsvorwürfe

Ermittlungen auch gegen TK-Chef Baas

  • News des Tages

Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt neben der AOK Rheinland/Hamburg auch gegen den Chef der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, sowie andere Verantwortliche der Ersatzkasse. Das sagte die Hamburger Oberstaatsanwältin Nana Frombach der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund für die Ermittlungen sind Aussagen des TK-Chefs im vergangenen Jahr. Baas hatte in einem Interview geäußert, dass gesetzliche Krankenkassen Diagnosen manipulierten, um Patienten auf dem Papier kränker zu machen als sie tatsächlich sind

Nach dem Interview waren bei der Staatsanwaltschaft Strafanzeigen eingegangen, die zu den Ermittlungen führten. Die TK erklärte laut dpa in einer Stellungnahme, dass sie selbst auf den Einfluss der Kassen auf die Codierung der Diagnosen hingewiesen habe. „Wir sind froh, dass dies nun überprüft wird“, heißt es in der Stellungnahme. Man sei sich jedoch sicher, dass die TK alle gesetzlichen Vorgaben eingehalten habe.

Bereits im September hatte die Staatsanwaltschaft Büros der AOK Rheinland/Hamburg durchsucht. Gegen die Kasse hätten schon Erkenntnisse vorgelegen, weil bereits das Bundesversicherungsamt ein Verfahren eingeleitet habe, erklärte Frombach laut dpa-Meldung.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich