250
Passwort vergessen

Einigung

Ärztegehälter an BG Kliniken steigen

  • News des Tages

Die Verhandlungskommissionen der BG Kliniken (Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung) und des Marburger Bundes haben gestern eine Tarifeinigung erzielt. Demnach erhöhen sich die Ärztegehälter rückwirkend zum 1. Juli um 2,45 Prozent. Ab Juli kommenden Jahres steigen die Gehälter um weitere 2,85 Prozent. Der neue Entgelttarifvertrag hat eine Mindestlaufzeit bis zum 30. September 2019.

Die Verhandlungspartner einigten sich zudem auf eine Vereinbarung im Zusammenhang mit dem Tarifeinheitsgesetz. Demnach sollen sowohl der Marburger Bund als auch die Gewerkschaft Verdi weiterhin eigenständig Tarifverträge mit den BG Kliniken schließen und anwenden können. Die BG Kliniken haben sich verpflichtet, in Tarifverträgen mit Verdi „wirkungsgleiche korrespondierende Regelungen“ zu treffen. Die Verhandlungspartner legten zudem fest, dass sie nicht ermitteln werden, welche Gewerkschaft eine Mehrheit in einer Klinik hat. Die Vereinbarung soll in Kraft treten, sobald der Klinikverbund mit Verdi gleich lautende Vereinbarungen getroffen hat.

Mit dem Abkommen setzten die beiden Verhandlungspartner eine Einigung um, die kürzlich der Marburger Bund und Verdi getroffen haben. Sie hatten beschlossen, dass bei künftigen Tarifverträgen die sogenannte Verdrängungswirkung ausgeschlossen sein muss: Beide Gewerkschaften müssen jeweils wirksame Tarifverträge mit den Arbeitgebern abschließen können. „Mit der heutigen Grundsatzeinigung ist es gelungen, einen für alle Seiten praktikablen Weg zum Umgang mit dem Tarifeinheitsgesetz zu finden, der die verfassungsmäßigen Rechte unserer Mitglieder in den BG Kliniken wahrt“, sagte Rolf Lübke, Verhandlungsführer des Marburger Bundes.

Die BG Kliniken und der Marburger Bund einigten sich zudem auf neue Regeln zur Arbeitnehmerüberlassung. Wenn die Ärzte zustimmen, ist in Zukunft eine Überlassung auch länger als 18 Monate möglich. Die Höchstdauer soll bei 60 Monaten liegen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich