250
Passwort vergessen

Förderprogramm

Finanzspritze für Geburtshilfe in Bayern

  • News des Tages

Der bayerische Ministerrat hat am Dienstag beschlossen, ein Förderprogramm für die Geburtshilfe auf den Weg zu bringen. Laut Medienberichten will Bayern 30 Millionen Euro jährlich in das Programm investieren, das 2018 starten soll. Wie die Deutsche Presse-Agentur meldete, sollen Landkreise und kreisfreie Städte für jedes neugeborene Kind pauschal 40 Euro erhalten, die sie in die Hebammenhilfe investieren können. Zudem will Bayern mit dem Programm Geburtshilfestationen in ländlichen Regionen unterstützen. Es sollen diejenigen Stationen eine Förderung bekommen, die wegen zu geringer Fallzahlen nicht kostendeckend wirtschaften können, aber Hauptversorger in der Region sind.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich