250
Passwort vergessen

„Kranke in Mittelpunkt stellen“

Papst warnt vor Profitdenken in kirchlichen Kliniken

  • News des Tages

Papst Franziskus hat Bedenken mit Blick auf eine Ökonomisierung in katholischen Krankenhäusern geäußert. Die kirchlichen Kliniken müssten vor einer „betriebswirtschaftlichen Mentalität“ bewahrt werden, „die auf der ganzen Welt versucht, die Gesundheitspflege in den Bereich des Marktes eintreten zu lassen“, heißt es in einer Botschaft zum katholischen Welttag der Kranken 2018, wie das Internetportal der katholischen Kirche, katholisch.de, berichtet. Franziskus forderte, „die Person des Kranken in ihrer Würde“ stets in den Mittelpunkt zu stellen. Auch christliche Ärzte und Pflegekräfte in staatlichen Krankenhäusern hätten sich daran zu orientieren. Katholischen Krankenhäusern empfahl der Papst, sich auf die Gründer der Krankenpflege-Orden und ihren Einsatz zurückzubesinnen. Dies könne einen Beitrag zur Immunisierung gegen eine rein betriebswirtschaftliche Mentalität leisten, so Papst Franziskus.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich