250
Passwort vergessen

Technologie

Studie: Robotik kann Probleme in Gesundheitsversorgung lösen

  • News des Tages

Robotische Systeme haben das Potenzial, zukünftig eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung aufrecht zu erhalten. Derzeit sind jedoch nur wenige robotische Systeme im Einsatz. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stiftung Münch unter der Federführung von Barbara Klein (Frankfurt University of Applied Sciences) und Birgit Graf (Fraunhofer IPA, Stuttgart). Am weitesten fortgeschritten ist demnach der Bereich der neurologischen Rehabilitation und minimal-invasiven Operationsverfahren. „Insbesondere die Pflegerobotik kann perspektivisch ein wichtiger Baustein werden, die physischen und auch bürokratischen Belastungen der Pflegekräfte zu minimieren und so diesen für das Gesundheitswesen eminent wichtigen Beruf wieder attraktiver machen“, so Stephan Holzinger, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Münch. Die Robotik solle jedoch nicht die Pflegekräfte ersetzen, sondern diesen idealerweise mehr Zeit für die menschliche Zuwendung ermöglichen, so Holzinger.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich