250
Passwort vergessen

Baden-Württemberg

Tarifverhandlungen mit Unikliniken auf Januar verschoben

  • News des Tages

Die Tarifverhandlungen an den vier Unikliniken in Baden-Württemberg sind vertagt worden. Erst Mitte Januar werden die Gespräche fortgesetzt, teilte die Gewerkschaft mit. Die Arbeitgeber hatten ein neues Angebot vorgelegt, das unter anderem die Schaffung von zusammen 120 zusätzlichen Stellen in der Pflege vorsieht. Teil des Angebots waren außerdem Regelbesetzungen für den Nachtdienst, für Intensivstationen und Intermediate-Care-Stationen. „Damit würden aber immer noch die meisten Stationen im Tagdienst sowie die OPs und Funktionsdienste an den vier Standorten leer ausgehen“, erklärte die Gewerkschaft in einer Pressemitteilung. Unklar ist außerdem noch, was passiert, wenn vereinbarte Mindestbesetzungen unterschritten werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich