250
Passwort vergessen

eGK

Einigung zu Notfalldatenmanagement erzielt

  • News des Tages

Die ärztliche Vergütung des Notfalldatenmanagements ab Anfang kommenden Jahres steht fest. Hierzu haben der GKV-Spitzenverband und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) am Dienstag in Berlin eine Einigung erzielt. Der Beschluss sieht drei neue Gebührenpositionen im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) vor. Sie beziehen sich auf das Erstellen, Aktualisieren und die Löschen von Notfalldatensätzen. Da es sich um neue Leistungen handelt, erhalten die Ärzte Geld hierfür zunächst für drei Jahre extrabudgetär.

Mit ihrem Beschluss hat die Gemeinsame Selbstverwaltung die Grundlagen geschaffen für die Umsetzung von Vorgaben im E-Health-Gesetz. Sie sehen vor, dass die elektronische Gesundheitskarte (eGK) Anwendungen unterstützen soll, die das Erheben, Verarbeiten und Nutzen von medizinischen Daten für die Notfallversorgung (Notfalldatensätze) ermöglichen. Im nächsten Schritt muss nun die Industrie Geräte-Updates entwickeln, testen und den Praxen zur Verfügung stellen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich