250
Passwort vergessen

Neue f&w

Krankenkassen planen Mindestmengen-Vorstoß

  • News des Tages

Kliniken müssen sich auf umfangreichere und schärfere Regeln zu Mindestmengen einstellen. Die neuen Regeln des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für Mindestmengen ermöglichen Vorgaben für die Krankenhäuser ohne einen „vollbeweisenden Kausalzusammenhang zwischen Leistungsmenge und Ergebnisqualität“, wie Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied im G-BA, sagt. Auf Anfrage des Fachmagazins „f&w - führen und wirtschaften im Krankenhaus“ teilte eine Sprecherin des GKV-Spitzenverbandes mit, dass dieser plane, nach Inkrafttreten der neuen G-BA-Mindestmengenregel und der Verfahrensordnung die Festlegung neuer Mindestmengen im G-BA zu beantragen. 

f&w analysiert in der Februar-Ausgabe ausführlich, was Kliniken nun erwartet und wie sie regieren sollten:

Zum Thema: Mindestmengen voraus!

Die Krankenkassen machen Druck beim Thema Strukturqualität. Die Klinken müssen sich auf mehr Regulierung einstellen (jetzt kostenfrei lesen).

Fallzahlen und Qualität: "Die Datenlage ist erdrückend"

Viel Erfahrung führt zu guten Ergebnissen, ist Helios-Vorstand Ralf Kuhlen überzeugt. Er fordert mehr und schärfere Mindestmengen für deutsche Krankenhäuser. Diese sollten den Mut aufbringen, sich 

Mindestmengen bei Krebs: Längere Fahrtzeiten sind verkraftbar

Der Bibliomed-Klinik-Stresstest zeigt: Mindestmengen in der Krebschirurgie führen zwar teilweise zu längeren Fahrtzeiten, diese scheinen aber weitestgehend vertretbar. 

Zentralisierung: Kliniken sind auf dem Weg

Das Beispiel der Geburtshilfen zeigt, dass der deutsche Kliniksektor in Bewegung ist. Aus Sicht von Experten ändert sich zu wenig, aus Sicht der Bürger oftmals zu viel. Die CSU pocht vor der Landtagswahl 2018 auf eine wohnortnahe Angebotsstruktur und will keine Zentralisierung in der Fläche.

f&w abonnieren

Sie sind noch kein Abonnent von f&w? Testen Sie unser f&w-Schnupper-Abo und bestellen Sie vier Ausgaben zum Preis von dreien!

f&w-Abo bestellen

 

 

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich