250
Passwort vergessen

Hygieneprobleme

Anklage gegen ehemaligen Geschäftsführer des Klinikums Mannheim

  • News des Tages

Im Zuge der Ermittlungen zu mutmaßlich verunreinigtem Operationsbesteck an der Universitätsklinik in Mannheim (UMM) hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen den früheren Geschäftsführer des Klinikums, Alfred Dänzer, erhoben. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Ob es zu einem Prozess kommen wird, prüft nun das Mannheimer Landgericht. Gegen vier weitere Beschuldigte wurde das Verfahren gegen Zahlung einer Geldbuße eingestellt.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe habe im Februar 2007 die Aufbereitung der Operations-Instrumente beanstandet, heißt es in einer Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mannheim. Dennoch sei die gesetzliche vorgegebene Aufbereitung der Instrumente unterblieben. Hierdurch sei die Gesundheit vieler Patienten gefährdet worden, wirft die Staatanwaltschaft dem ehemaligen Geschäftsführer vor. Ein Zusammenhang zwischen Infektionen von Patienten und dem Einsatz von möglicherweise nicht ordnungsgemäß aufbereiteten Operations-Instrumenten könne jedoch nicht „mit der im Strafrecht erforderlichen Wahrscheinlichkeit belegt werden“. Die strafrechtliche Bewertung erfolge deshalb nun ausschließlich nach den Vorschriften des Medizinproduktegesetzes.

Jörg Blattmann, der seit Dezember 2014 Geschäftsführer des Klinikums ist, wies darauf hin, dass die UMM die Kritikpunkte des Regierungspräsidiums Karlsruhe sehr ernst genommen und „vollständig beseitigt“ habe. Das Krankenhaus hat damals ein spezialisiertes und zertifiziertes Unternehmen mit der Aufbereitung des Sterilguts beauftragt, das auch für andere Kliniken tätig ist. Gleichzeitig hatte die Klinik die dezentralen Aufbereitungseinheiten geschlossen und die Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung (ZSVA) umgebaut. Die UMM habe die Abläufe zur Sterilgut-Aufbereitung neu organisiert und neues OP-Besteck beschafft. Das Regierungspräsidium bescheinigte der ZSVA daraufhin einen „guten Standard“. Zudem hatte das UMM als Konsequenz aus den Vorfällen neue Endoskope angeschafft.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich