250
Passwort vergessen

Neue Führungsstruktur

Menger rückt an Spitze der Kliniken Frankfurt-Main-Taunus

  • News des Tages

Die Führungsstruktur der Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH (FMT) wird neu aufgestellt. Mitte Februar wird Martin Menger den neu geschaffenen Posten des Vorsitzenden der Geschäftsführung übernehmen, teilten Vertreter des Main-Taunus-Kreises und der Stadt Frankfurt gestern mit. Er wird somit Hauptverantwortlicher des Konzerns mit den Standorten Frankfurt-Höchst, Bad Soden und Hofheim. Dabei übernimmt er den Vorsitz in der Geschäftsführung der Kliniken in Höchst und im Main-Taunus-Kreis. Gleichzeitig verlässt der bisherige Sprecher der Geschäftsführung Tobias Kaltenbach die Kliniken und widmet sich neuen Aufgaben. Dorothea Dreizehnter wird Geschäftsführerin im Konzern bleiben.

Menger ist seit über 25 Jahren in führenden Positionen bei verschiedenen Klinikgesellschaften tätig. In den vergangenen 16 Jahre war er Regionalgeschäftsführer und operativer Vorstand bei der Rhön-Klinikum AG. Von 2011 bis 2015 war der 58-Jährige zudem Vorsitzender der Geschäftsführung der Universitätskliniken Gießen und Marburg.

Die 2016 gegründete Kliniken Frankfurt-Main-Taunus GmbH betreibt als gemeinnützige Gesellschaft die kommunalen Kliniken an den drei Standorten Bad Soden, Hofheim und Frankfurt-Höchst. Der Klinikverbund verfügt über 1.520 stationäre Betten und 65 teilstationäre Plätze und beschäftigte im vergangenen Jahr rund 3.500 Mitarbeiter.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich