250
Passwort vergessen

Sanierungspläne

400 Stellen sollen bei Paracelsus-Kliniken wegfallen

  • News des Tages

Die Sanierungspläne des Klinikkonzerns Paracelsus nehmen konkretere Formen an. Bundesweit sollen rund 400 Arbeitsplätze gestrichen werden, gab der Generalbevollmächtigte und Sanierungsbeauftragte Reinhard Wichels gestern laut einem Bericht der Deutschen Presse-Agentur bekannt. 190 davon entfielen auf die Klinik in Karlsruhe, die Ende Februar geschlossen werden soll. Auch die Klinik am Stammsitz in Osnabrück werde betroffen sein. Das Konzerndefizit beläuft sich laut dpa-Bericht auf rund 25 Millionen Euro. Verluste entstünden vor allem im Bereich der Akutmedizin, sagte der Sanierungsbeauftragte Wichels. In den kommenden Wochen muss nun der Gläubigerausschuss entscheiden, ob das Unternehmen saniert oder verkauft werden soll. Im Falle eines Verkaufs werde angestrebt, die Klinikgruppe als Ganzes zu veräußern, so Wichels.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich