250
Passwort vergessen

Asklepios

Marburger Bund fordert Gehaltsplus

  • News des Tages

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund und die Asklepios Kliniken haben am Freitag die Tarifgespräche zu den Gehältern für angestellte Ärzte aufgenommen. Der Marburger Bund fordert eine lineare Erhöhung der Ärztegehälter um 5,5 Prozent und mehr Geld für Bereitschaftsdienste. Darüber hinaus will die Ärztegewerkschaft eine „angemessene Entschädigung“ für Dienste durchsetzen, die der Arbeitgeber kurzfristig veranlasst hat. In den Verhandlungen will der Marburger Bund zudem erreichen, dass der Tarifvertrag nicht durch eine Vereinbarung mit einer anderen Gewerkschaft verdrängt wird. Eine solche Vereinbarung war auch zwischen dem Marburger Bund und den BG Kliniken zustande gekommen. Hintergrund ist eine Abmachung zwischen dem Marburger Bund und der Gewerkschaft Verdi. Sie hatten im vergangenen Jahr vereinbart, künftig keine Vereinbarungen mehr ohne einen Passus zu treffen, der sicherstellt, dass beide Gewerkschaften wirksame Tarifverträge mit den Arbeitgebern abschließen können.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich