250
Passwort vergessen

Klinikum rechts der Isar

Eines der modernsten OP-Zentren Europas eröffnet

  • News des Tages

Am Universitätsklinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) ist das neue OP-Zentrum Nord in Betrieb gegangen. Das Gebäude beherbergt acht Operationssäle, die Klinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie sowie eine interdisziplinäre Intensivstation. Der Neubau bietet auf sechs Etagen und einer Gesamtfläche von über 10.000 Quadratmetern Raum für zwei Nutzungsschwerpunkte: Zum einen finden hier ein Hightech-OP-Bereich Platz. Gemeinsam mit dem bereits im Jahr 2010 in Betrieb genommenen OP-Zentrum Nord 1 entsteht damit ein miteinander verbundener OP-Cluster Nord mit insgesamt 16 OP-Sälen. Damit verfügt das Klinikum rechts der Isar nun über insgesamt 43 OPs.

Mit dem Neubau erweitert das Klinikum rechts der Isar die OP-Kapazität und die Zahl der Intensivbetten. „Wir behandeln jedes Jahr mehr schwer kranke Patienten, und auch die Zahl der Operationen am Klinikum steigt seit Jahren stetig an“, sagte der Ärztliche Direktor Markus Schwaiger. „Mit den neuen Operationssälen und der zusätzlichen Intensivstation tragen wir dieser Entwicklung Rechnung.“

Im neuen OP-Zentrum im Untergeschoss sind acht Operationssäle inklusive Aufwacheinheit untergebracht. Sie sollen insbesondere von der Neurochirurgie, der Gefäßchirurgie und der Urologie des Klinikums genutzt werden. Mehrere Operationssäle sind besonders aufwändig ausgestattete Hybrid-OPs – sie verfügen zusätzlich zur OP-Technologie über verschiedene Möglichkeiten der Bildgebung. Damit können in diesen Räumen nicht nur die Operationen selbst, sondern auch die Diagnostik und eine sofortige Kontrolle der OP erfolgen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich