250
Passwort vergessen

DRG-Forum

Rüddel stellt geteilte Fallpauschale in Frage

  • Pflege

Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag, Erwin Rüddel (CDU), hat die im Koalitionsvertrag vorgesehene Ausgliederung der Finanzierung der Pflege aus dem DRG-System in Frage gestellt. Dass es eine geteilte Fallpauschale geben werde, sei wahrscheinlich, aber nicht sicher. „Sicher ist: Die Pflege bekommt das Personal finanziert, das Pflege braucht“, sagte der CDU-Politiker heute auf dem 17. Nationalen DRG-Forum in Berlin. „Das, was im Koalitionsvertrag steht, wird nicht immer eins zu eins umgesetzt.“ Anders als die Vergütung für die Pflegekräfte werden die Honorare für die ärztliche Leistung nach Einschätzung von Rüddel nicht aus dem DRG-System ausgegliedert werden. Die Ärztekammer Nordrhein hatte vor kurzem eine entsprechende Forderung an die Politik gerichtet. „Die Fallpauschalen für Ärzte sind gesetzt, denn eine Fallpauschale wird durch Ärzte ausgelöst“, so Rüddel. Er sei zudem davon überzeugt, dass das erste Gesetz, dass Minister Jens Spahn auf den Weg bringen wird, ein Pflegegesetz sein werde. 

Autor

 Florian Albert

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich