250
Passwort vergessen

Jahresbilanz 2017

Sondereffekte bescheren Münchener Klinikum ein Plus

  • News des Tages

Das Städtische Klinikum München hat im zweiten Jahr infolge schwarze Zahlen geschrieben. Das teilte das Klinikum bei einem Pressegespräch in dieser Woche mit. Beim operativen Geschäft (EBITDA) erwartet das Klinikum für 2017 demnach ein Plus von 22 bis 24 Millionen Euro, berichtet die Süddeutsche Zeitung. Das positive Ergebnis sei jedoch auf Sondereffekte zurückzuführen, teilte Klinik-Geschäftsführer Axel Fischer mit. Im vergangenen Jahr hat das Klinikum der Stadt Grundstücksflächen und Gebäude zurückgegeben und dafür Millionenzahlungen erhalten. Ohne diese Sondereffekte hätte das Stadtklinikum im operativen Geschäft einen Verlust „im einstelligen Millionenbereich“ ausweisen müssen, teilte das Klinikum mit.

Bei den Fallzahlen habe das Klinikum die Planzahlen nicht erreichen können, hieß es im Pressegespräch. Dies liege zum einen an den umfassenden Sanierungsprojekten, die derzeit laufen. Unter anderem entsteht in Schwabing ein Neubau. Auch an den Standorten Bogenhausen, Harlaching und Neuperlach wird es Modernisierungen und Neubauten geben. Bei manchen Patienten hätten die Sanierungsarbeiten zu der Annahme geführt, dass die städtischen Krankenhäuser in dieser Zeit geschlossen seien, hieß es im Pressegespräch. Zum anderen habe der Mangel an Pflegekräften dazu geführt, dass das Klinikum seine Kapazitäten nicht ausschöpfen konnte.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich