250
Passwort vergessen

Tarifeinigung

Sana: Ärzte-Gehalt steigt um 5,3 Prozent

  • News des Tages

Der Marburger Bund und die Sana Kliniken haben sich auf Eckpunkte zu einem neuen Tarifvertrag geeinigt. Die Gehälter der Ärzte in dem privaten Klinikkonzern steigen in drei Stufen um insgesamt 5,3 Prozent: rückwirkend ab Anfang dieses Jahres um 2,3 Prozent, ab 1. April 2019 um weitere 2 Prozent und ab 1. Januar 2020 nochmals um 1 Prozent. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30. Juni 2020.

Die Verhandlungspartner einigten sich zudem darauf, die Bereitschaftsdienstbewertung zu ändern. Sie steigt nun Anfang kommenden Jahres in der Bereitschaftsdienststufe I (Arbeitsbelastung 0 bis 40 Prozent) auf 70 Prozent; in der Bereitschaftsdienststufe II (Arbeitsbelastung mehr als 40 Prozent bis 49 Prozent) wird die Bewertung auf 80 Prozent erhöht. Zudem wird es ab 1. Januar 2019 in der Entgeltgruppe Ä2 für Ärzte nach 13-jähriger fachärztlicher Tätigkeit eine zusätzliche Vergütungsstufe geben.  Der Einigung müssen nun noch die jeweils zuständigen Gremien auf Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite zustimmen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Klinik-Newsletter abonnieren

Die wichtigsten News aus Krankenhäusern und der Gesundheitswirtschaft direkt in Ihr Postfach - täglich und kostenfrei!
Foto: GettyImages/Faysal Ahamed

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich