250
Passwort vergessen

Medienbericht

Klinikkonzerne und Finanzinvestoren an Paracelsus interessiert

  • News des Tages

Mehr als hundert Investoren sind laut einem Medienbericht an einer Übernahme der insolventen Paracelsus-Klinikgruppe interessiert. Wie der Spiegel unter Berufung auf Investmentkreise meldet, lägen bereits mehrere unverbindliche Gebote vor. Eine Paracelsus-Sprecherin bezeichnete die Angebotslage gegenüber dem Nachrichtenmagazin als „gut“. Zu den Interessenten zählen nach Spiegel-Angaben Klinikkonzerne wie Asklepios und Helios, auch Finanzinvestoren wie Carlyle und Cinven schauten sich Paracelsus genau an. Die einzelnen Unternehmen wollten dies nicht kommentieren.

Laut Spiegel-Bericht erwarten die Investoren schon in den nächsten Wochen eine Entscheidung über einen neuen Eigentümer. Das Insolvenzverfahren der Paracelsus-Kliniken war Anfang März eröffnet worden. Der Sanierungsbedarf war entstanden, nachdem einzelne Standorte der Gruppe erhebliche Verluste geschrieben hatten. Dadurch war die gesamte Klinikgruppe in finanzielle Schieflage geraten. Der Standort in Karlsruhe musste daraufhin Ende Februar den Betrieb einstellen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich