250
Passwort vergessen

Geschäftsjahr 2017

Ameos steigert Umsatz auf 825 Millionen Euro

  • News des Tages

Die Ameos-Krankenhausgruppe hat im Geschäftsjahr 2017 ihre Gesamterlöse gegenüber dem Vorjahreszeitraum um mehr als vier Prozent erhöht. Der Umsatz lag somit bei insgesamt 825 Millionen Euro, teilte das Unternehmen gestern mit. Darin enthalten ist der Erwerb der Einrichtungen in Ratzeburg und Brunnen. Das organische Wachstum betrug gut zwei Prozent. Im vergangenen Jahr hat Ameos mehr als 40 Millionen Euro in ihre Einrichtungen investiert. Größere Einzelprojekte waren der Neubau in Haldensleben, die Erweiterung der Geriatrie in Staßfurt sowie die Eröffnung des neue Klinikums in Preetz.

Insgesamt wurden über 450.000 Patienten in den somatischen und psychiatrischen Klinika der Klinik-Gruppe behandelt. Hinzu kommen die Bewohner und Klienten, die in den Eingliederungs- und Pflegeeinrichtungen längerfristig betreut werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Patientenservice soll im Krankenhaus das auffangen, wofür Pflege und Ärzte oft keine Zeit haben. Die Pflegedirektorin der Uniklinik Köln, Vera Lux, begründet, warum diese Angebote so wichtig sind.

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Viel hilft nicht viel

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Wulf-Dietrich Leber

Freibier für die Pflege

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Andreas Beivers

Klartext statt Management by Ping-Pong

  • News des Tages

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich