250
Passwort vergessen

Organspende

Rheinland-Pfalz will Anforderungen an Transplantationsbeauftragte erhöhen

  • News des Tages

Der rheinland-pfälzische Ministerrat hat gestern ein Gesetz auf den Weg gebracht, das die  Voraussetzungen für Transplantationsbeauftragte an Kliniken verschärft. Wie das Ärzteblatt berichtet, sollen künftig nur noch Ärzte als Transplantationsbeauftragte arbeiten, die über eine „geeignete Facharztausbildung“ verfügen und das Fortbildungscurriculum „Transplantationsbeauftragter Arzt“ der Bundes­ärzte­kammer vom Mai 2015 in der jeweils geltenden Fassung absolviert haben.

Laut Ärzteblatt sollen in Entnahmekrankenhäusern mit mindestens einem ärztlichen Transplantations­beauftragten Aufgaben von ihm, für die kein ausdrücklicher Arztvorbehalt besteht, auf Gesundheits- und Krankenpfleger mit langjähriger Erfahrung und Leitungsfunktion in der Intensivpflege übertragen werden können – sofern sie auch das Fortbildungscurriculum „Transplantationsbeauftragter Arzt“ der Bundes­ärzte­kammer absolviert haben. Um die Rahmenbedingungen zu verbessern, sehe der Gesetzentwurf zudem eine Freistellung der Transplantationsbeauftragten vor. Zugleich sollen die Krankenhäuser verstärkt unterstützt werden, in denen schon Organe gespendet werden.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich