250
Passwort vergessen

Tarifeinigung

Kommunale Kliniken: 7,5 Prozent mehr Gehalt

  • News des Tages

Die Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im öffentlichen Dienst haben heute Nacht eine Einigung bei den Tarifverhandlungen erzielt. Das Ergebnis sieht für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen bis März 2020 im Schnitt insgesamt 7,5 Prozent mehr Geld vor. Die Laufzeit beträgt 30 Monate. Mitarbeiter in den Kliniken sollen künftig den vollen Nachtzuschlag bekommen. Zudem sieht die Einigung vor, dass sie in drei Stufen drei Tage mehr Urlaub für Wechselschichten erhalten.

Die Gehälter der kommunalen Beschäftigten werden in drei Stufen erhöht: Rückwirkend steigen die Einkommen ab März dieses Jahres im Durchschnitt um 3,19 Prozent. Ab April 2019 werden sie nochmals um 3,09 Prozent erhöht und ab März 2020 um weitere 1,06 Prozent. Zudem sieht die Einigung eine Einmalzahlung in Höhe von 250 Euro vor. Die Verhandlungspartner legten außerdem fest, dass die Jahressonderzahlung Ost an das Westniveau angeglichen wird. Auszubildende erhalten darüber hinaus in diesem und im kommenden Jahr jeweils 50 Euro mehr. Ihr Urlaubsanspruch steigt auf 30 Arbeitstage.

„Insgesamt ist der vereinbarte Kompromiss für uns akzeptabel“, erklärte der Präsident der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), Thomas Böhle. „Wir haben gesagt, dass wir den öffentlichen Dienst zukunftsfähig machen wollen, indem wir die Arbeit der Beschäftigten angemessen honorieren und zugleich die Bezahlung der Fach- und Führungskräfte verbessern. Das ist uns mit diesem Ergebnis gelungen.“ Auch Verdi-Chef Frank Bsirske zeigte sich erfreut über die Einigung. Er sprach vom „besten Ergebnis seit vielen Jahren“.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich