250
Passwort vergessen

Wegen hoher Personalkosten

Mainzer Unimedizin: Minus von über 30 Millionen Euro

  • News des Tages

Nach einem Minus von 26 Millionen Euro im Jahr 2016 hat die Unimedizin in Mainz im vergangenen Jahr einen noch höheren Verlust verzeichnet. Der Vorstandsvorsitzende der Unimedizin, Norbert Pfeiffer, erwartet für das Jahr 2017 ein Defizit von 30 Millionen Euro, sagte er gegenüber der Allgemeinen Zeitung. Hauptgrund für das Minus seien die Personalkosten, so Pfeiffer. Sie seien gegenüber dem Vorjahr um 24,5 Millionen Euro gestiegen. Davon entfielen 14 Millionen Euro auf Tarifsteigerungen, zudem sei Personal aufgestockt worden. 2017 zählte die Unimedizin mit 5.728 Vollzeitstellen im Schnitt 80 Beschäftigte mehr als im Vorjahr.

Verlustbringer ist laut Pfeiffer nach wie vor die Notaufnahme, deren Leistungen zu gering vergütet würden. Bei der ambulanten Versorgung in den Hochschulambulanzen seien zwar bessere Konditionen verhandelt worden, aber diese greifen erst seit Jahresmitte.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Andreas Beivers

Brutto gleich Netto

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Bernadette Rümmelin

Gewagtes Experimentierfeld Notfallversorgung

  • News des Tages

Orientierungswert von Susanne Müller

Mut im Schatten der Koalitionskrisen

  • Orientierungswerte

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich