250
Passwort vergessen

Krankenhauszweckverband Rheinland

Offenbar Diebstahl von Klinikdaten

  • News des Tages

Der Krankenhauszweckverband Rheinland ist möglicherweise Opfer eines Datendiebstahl geworden. Es gebe „belastbare Hinweise, dass es einen unberechtigten Datenzugriff aus unserem Haus gab“, teilte der Zusammenschluss von zehn Krankenhausverbänden mit insgesamt 164 Mitgliedskrankenhäusern mit. Bei den offenbar gestohlenen Informationen handele es sich um Daten gemäß § 21 Krankenhausentgeltgesetz sowie Auswertungen, die sich daraus ableiten lassen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind es anonymisiert verarbeitete Daten und somit keine Patientendaten. Ob es sich tatsächlich um Daten des Verbands handelt und welche Daten welcher Häuser damit potenziell betroffen wären, ist bislang unklar.

Wie jetzt bekannt wurde, hat der Krankenhauszweckverband seine Mitglieder bereits Mitte April über den möglichen Datendiebstahl informiert. Ein anonymer Informant hatte dem Zweckverband mitgeteilt, dass eine Internetplattform die Daten „in ausgewerteter Form“ zur Verfügung stelle. Auf der Website, nach einem Bericht der Bild-Zeitung handelt es sich um die Plattform Medileaks, befinden sich bisher Analysen der Daten, aber keine Daten selbst. Laut Rundschreiben des Krankenhauszweckverbands verfügt die Plattform über ein Drittel aller § 21-Daten Deutschlands aus den vergangenen zehn Jahren. Darüber hinaus habe der Betreiber der Seite erweiterte Daten zu Finanzen, Personal, Fluktuation und Ausfallzeiten von über 300 Krankenhäusern. 

Die Plattform wolle zwar nach eigener Aussage keine einzelnen Daten von Krankenhäusern oder Patienten veröffentlichen, so der Krankenhauszweckverband Rheinland. Dennoch sei die Aneignung, Zugänglichmachung, Veröffentlichung oder die geplante Veröffentlichung solcher Daten in Deutschland rechtswidrig und zum Teil auch strafbar. Wie der Krankenhauszweckverband weiter mitteilt, hat eine IT-Prüfung Hinweise ergeben, die einen Mitarbeiter des Verbands belasten. Dem Mitarbeiter wurde inzwischen fristlos gekündigt.

Der Krankenhauszweckverband Rheinland unterstützt seine Mitglieder bei Entgeltverhandlungen und stellt Benchmarking-Daten zur Qualitätssicherung und Verbesserung zur Verfügung. Der Verband wertet Qualitätsindikatoren aus Routinedaten (§ 21 KHEntgG-Daten) aus. Krankenhäuser können mithilfe der Informationen Auffälligkeiten prüfen und mögliche Fehler und Unstimmigkeiten aufdecken.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich