250
Passwort vergessen

Pflege

Appell: Kliniken in NRW sollen mehr Ausbildungsplätze anbieten

  • News des Tages

Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat Krankenhäuser und Pflegeschulen in Nordrhein-Westfalen dazu aufgerufen, mehr Pflegekräfte auszubilden. Sie sollten die Steigerung der Ausbildungskapazitäten in der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege bereits zum Herbst 2018 umzusetzen, appellierte Laumann in einem gemeinsamen Schreiben mit der Krankenhausgesellschaft NRW und den gesetzlichen Krankenkassen. „Wir haben einen deutlichen Mangel an Krankenpflege- und Kinderkrankenpflegekräften. Hier müssen wir dringend etwas tun“, so Laumann. Viele geeignete Bewerber würden derzeit noch abgewiesen. „Jeder junge Mensch, der sich für diesen Ausbildungsweg interessiert, sollte auch einen Platz erhalten“, so Laumann.

Auch die Krankenhausgesellschaft NRW (KGNW) unterstützt die Initiative. „Jeder mit entsprechender und persönlicher Eignung soll die Möglichkeit bekommen, diesen Beruf zu ergreifen und einen qualifizierten Beitrag zur Versorgung unserer Patientinnen und Patienten zu leisten“, so KGNW-Präsident Jochen Brink. Er hob hervor, dass die Krankenkassen zusätzliche Gelder für die höheren Ausbildungszahlen bereitstellen.

Autor

 Hendrik Bensch

Zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Meinung: Orientierungswert

Orientierungswert von Heinz Lohmann

Der Wandel erfasst alle! Mich etwa auch?

  • Orientierungswerte

Orientierungswert von Susanne Müller

MVZ-Debatte: Ein Anschlag auf die Verhältnismäßigkeit

  • News des Tages

Orientierungswert von Boris Augurzky

Organspende: Club der Willigen

  • News des Tages

Empfehlung der Redaktion

Weitblick und Menschennähe: f&w gedenkt Michael Philippi mit Nachrufen des langjährigen Chefredakteurs Stefan Deges sowie des BDPK und öffnet das Archiv für Philippis Artikel aus der ersten f&w-Ausgabe aus dem Jahr 1984

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich